Sale!

Tierabwehrspray – Pfefferspray 50ml

26,90 

(Grundpreis: 59,80€ / 100ml)

Tierabwehrspray mit doppelter Knockout-Wirkung!

  • DREIFACHE KONZENTRATION – Das HelpMe Pfefferspray bietet mit einem Schärfegrad von 700.000 Scoville die dreifache Konzentration im Vergleich zu Pepper Sprays anderer Hersteller, diese liegen in der Regel zwischen 220.000 bis 350.000 Scoville.
  • HOHE KNOCKOUT-WIRKUNG – Zusätzlich wird die Wirkung des KO Spray durch speziell ausgewählte Geruchsstoffe verstärkt. Diese chemischen Geruchsstoffe sind in der Lage (auch ohne Pfeffer) eine eigene Knock-out-Wirkung zu erzielen. Der Effekt wird zudem durch reizenden und klebrigen Buchenholzteer verstärkt.
  • MIT FARBSTOFF – Dem Pfeffer KO Spray wurde zusätzlich ein roter Farbstoff hinzugefügt, der eine Markierung des Angreifers ermöglicht und somit eine spätere Verfolgung und Aufklärung deutlich vereinfacht.
  • EINFACHE HANDHABUNG – Das Pepperspray ist so konzipiert, dass es dank einem Hochdrucksprühstrahl mit 5 Bar Austrittsdruck treffsicher eingesetzt werden kann – eine Anwendung ist somit auch in Stresssituationen in wenigen Sekunden möglich.
  • LEGAL IN DEUTSCHLAND – Tierabwehrsprays können in Deutschland legal geführt werden und als legale Waffen zur Selbstverteidigung gegenüber aggressiven Tieren eingesetzt werden.

MHD ab Abfüllung 3 Jahre, ab Auslieferung deutlich über 2 Jahre.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Unsere Abwehrsprays enthalten technischen Pfeffer (PAVA), welcher künstlich hergestellt wird und daher nicht den Wirkstoffgehaltschwankungen von natürlich gewonnenen Pfeffer-Extrakten unterliegt. Synthetisch erzeugter Pfeffer findet in Pfeffersprays und vor allem in Reizgaspatronen für Schreckschusswaffen Verwendung.

Das Tierabwehrspray/Pfefferspray von HelpMe Deutschland enthält in etwa den gleichen Reizstoffgehalt, wie er in ca. 10 Stück 9mm-Reizstoffpatronen für Schreckschusswaffen enthalten ist. Bei richtiger Anwendung ist es problemlos möglich, auch mehrere angreifende Tiere effektiv zu stoppen.

Unser Tierabwehr-Pfefferspray bietet einen konischen Sprühstrahl. Diese kegelförmige Wirkstoff-Ausbringung hat sich in unseren internen Tests als beste Wahl erwiesen, denn unter Hochstress trifft man damit deutlich verlässlicher, als mit Weitstrahl-Pfefferspray.

Die enthaltenen Reizstoffe greifen sofort Augen und die Schleimhäute an. Neben den Reizstoffen enthalten unsere Abwehrsprays/Pfeffersprays noch zusätzlich stark reizenden Buchenholzteer. Diese klebrige, reizende Flüssigkeit ist zum einen der Transporteur der anderen Reizstoffe und dient als Haftmittel. Es haftet am Körper, an den Augen sowie den Haaren und lässt sich vorerst nicht entfernen.

Zudem sind zwei stinkende Substanzen enthalten. Diese Stinkstoffe bieten nicht nur ihren Beitrag zur doppelten Knock-out-Wirkung sondern erleichtern eine spätere Identifizierung, denn das Tier stinkt intensiv, auffällig und lange anhaltend! So kann beispielsweise der Halter eines Hundes, welcher für Personen-oder Sachschäden seines Tieres in der Verantwortung steht, besser überführt werden.

Das Tier wird zusätzlich farblich markiert und der rote Farbstoff ist, wie auch die Stinkstoffe, nur mit großem Aufwand zu entfernen. Mit unseren Sprays wehrt man nicht nur Angreifer wirkungsvoll ab, man fängt auch deren DNA ein. In dem vom Täter abtropfendem Wirkstoff wird dessen DNA konserviert und kann später durch die Polizei ausgewertet werden. Das Team von HelpMe Deutschland arbeitet ständig an innovativen Sicherheits-Artikeln. Unser Ziel ist es, unseren Kunden immer den bestmöglichen Schutz anbieten zu können. Sie sind uns wichtig

 

Perlagonsäure-Vanillylamid

Perlagonsäure–Vanillylamid (PAVA) wird künstlich hergestellt und unterliegt daher nicht den Wirkstoffgehaltschwankungen von natürlich gewonnenen OC-Pfeffer-Extrakten, welche in anderen Abwehrsprays Verwendung finden. Er verursacht schwere Augenreizung, beim Einatmen erfolgt Reizung der Atmung, Husten und Atemnot. Der direkte Kontakt mit der Haut kann zu schweren Hautreizungen führen. 

Synthetisch erzeugter Pfeffer, welchen wir auch verwenden, findet vor allem in Reizgaspatronen für Schreckschusswaffen Verwendung. Er unterliegt keinen Wirkstoffgehaltschwankungen und bietet somit eine sichere gleiche Verteilung an.


Buchenholzteer

Der zusätzlich enthaltene Wirkstoff “Buchenholzteer” ist eine klebrige, körnige Flüssigkeit. Diese Flüssigkeit ist zum einen der der zweite Reizstoff und dient als Transporteur der anderen Wirkstoffe und der Spurensicherung. So haftet es fest am Körper, an Augen und Haaren und lässt sich vorerst nicht entfernen.

 

Stinkstoffe

Stinkstoffe sind sehr intensiv und unangenehm riechende Substanzen. THT ist eine gesättigte Schwefelverbindung, die Auswirkungen sind Augenreizung, Atemnot, Übelkeit und Erbrechen. Der zweite Stinkstoff basiert auf einer Indolverbindung, eine zusätzliche Orientierungslosigkeit ist die Folgewirkung, Gesellschaftsunfähigkeit und eine schnelle Identifizierung sind garantiert. Angreifende Tiere verlieren augenblicklich an Geruchsinn und sind somit Orientierungslos. Beide Wirkstoffe erleichtern eine sofortige oder auch spätere Identifizierung, denn das Tier stinkt massiv und lange anhaltend! So kann beispielsweise der Halter eines Hundes, welcher für Personen- oder Sachschäden seines Tieres in der Verantwortung steht, besser überführt werden.


Farbstoff

Das Tier/Angreifer wird zusätzlich farblich markiert und der rote Farbstoff ist nur mit hohem Aufwand zu entfernen. In diesem Fall musste zur Demo eine Schaufensterpuppe herhalten.


Sprühstrahl

Alle HM- Sprays bieten einen konischen Sprühstrahl. Diese kegelförmige Wirkstoff-Ausbringung hat sich in unseren internen Tests als beste Wahl erwiesen. Unter Hochstress trifft man damit deutlich verlässlicher.
Ein konischer Hochdrucksprühstrahl mit 5 Bar Austrittsdruck, verleiht dem Sprühstrahl seine enorme Geschwindigkeit und damit auch die erforderliche Treffsicherheit, dass ein Ausweichen unmöglich macht.

Beispiel für den tatsächlichen Schärfegrad in SU von Pfeffersprays

Wenn ein Spray mit einem Schärfegrad von 2 Millionen SU beworben wird und auf dem Etikett steht z.B. 11%, dann hat das Spray eine reale Schärfe von nur 220.000 SU. Um die 200.000 reale SU ist die durchschnittliche Schärfe bei Sprays aller Preisklassen.

Steht auf einem Pfefferspray 1,5% Capsaicinoide, dann enthält das Produkt maximal nur 1,5% von 16.000.000 Scoville Units des reinen Capsaicin. Umgerechnet entspricht diese Angabe dann echten 240.000 SU.

HelpMe bietet in seinen Premium-Abwehrsprays über 700.000 SU. Dieses wohl stärkste Tierabwehrspray der Welt enthält 8% des Wirkstoffs PAVA (Nonivamid). PAVA bietet als Reinstoff eine Schärfe von ~ 9.000.000 SU und davon 8% ergeben eine extrem starke Wirkung auf das Tier.


Hinweis: Tierabwehrsprays können in Deutschland legal geführt werden. Sie dienen in Deutschland ausschließlich der Abwehr von aggressiven Tieren. In anderen deutschsprachigen Ländern sind die Gesetze abweichend. 

Warnhinweise nach Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (GHS/CLP-Verordnung)

Extrem entzündbares Aerosol. Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten. Verursacht Hautreizungen. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Verursacht schwere Augenreizung. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen. Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquellen sprühen. Nicht durchstehen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen und weiter spülen. Bei Hautreizung oder -Ausschlag ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/Ärztliche Hilfe hinzuziehen. Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen über 50°C/122°F aussetzen. Entsorgungshinweis: Inhalt/Behälter industrieller Verbrennungsanlage zuführen.

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

Scroll to Top